Tanzen/Kämpfen/Fortbewegen/Herstellen - Workshop Juni 2022


6 Tägiger Workshop "Tanzen/Kämpfen/Fortbewegen/Herstellen" im Juni 2022
14. bis 19. Juni
Beginn: Dienstag 8:00
Ende: Sonntag 15:00
Preis: 700€

TKFH

Der Workshop Tanzen, Kämpfen, Fortbewegen, Herstellen (TKFH) unterrichtet die Diversität unserer Bewegungspraxis. TKFH steht für das Spezifische, das Anwendbare, das Wahre. In diesem Workshop praktizieren wir konsequent in verschiedenen Bewegungsdisziplinen und arbeiten spezifisch an Fertigkeiten. Damit steht der TKFH auch zusammenfassend für den hierarchisch am höchsten stehenden Teil unserer physischen Praxis: der Bewegungspraxis.
TKFH steht für die ursprünglichen Bewegungsaspekte des Menschen. Fragen der Welt an uns, die uns schon immer gestellt wurden. TKFH steht für das Sein in dieser Welt.

Der Workshop ist offen für alle Level. Das Level wird auf die Individuen angepasst.

Siehe hierzu unser einführendes Video in die Struktur unserer physischen Praxis:
Überblick Physische Praxis

Die Lehrer/-innen

Der TKFH wird von drei verschiedenen Lehrer/-innen, alle Spezialisten in ihrem Fach, gelehrt:

Fortbewegen:
Joseph Bartz
Bewegen durch unsere Umgebung und Techniken des Springens, Kletterns, Balancieren und Überwindens werden diesen Aspekt ausmachen. Die Welt sich wieder zu eigen machen, andere Augen entwickeln, das ist das Ziel dieses Aspekts.

Herstellen:
Simon Pouly und Joseph Bartz
In diesem Aspekt arbeiten wir mit dem Werkstoff Holz. Simon und Joseph bieten in diesem Workshop verschiedene Möglichkeiten. Simon ist leidenschaftlicher Holz- und Knochenschnitzer, spezialisiert auf Löffel. Joseph zeigt Einstiege in die Holzverbindung und stellt Werkzeuge vor.

Tanzen:
Mariana Hilgert
Mariana ist eine enthusiastische und energetische Tänzerin und Teil des Joseph Bartz Teams. Ihr Hintergrund als Performerin und Lehrerin umfasst hauptsächlich Urban Dances (u.a. Hip Hop, House, Dancehall), traditionelle afrikanische Tänze aus Guiné und afro-brasilianische Tänze. Mariana schrieb ihre Doktorarbeit zum Thema Tanzen im öffentlichen Raum und leitet seit 2 Jahren das Projekt The Raaah!, das sich auf die kreativen Aspekte der Bewegung konzentriert.

In diesem Workshop werden wir an den folgenden Themen arbeiten:
- die innere Darstellung des Tanzes
- der unspektakuläre Tanz
- Tanzauslöser und wie sie den Tanz allein und mit anderen beeinflussen können
- Groove, Präsenz, Energie, Roda (Kreis) erleben und diskutieren

Kämpfen:
Simon Pouly
Simon praktiziert Brazilian Jiu Jitsu seit über 10 Jahren. Sein erster Lehrer war John Will in Australien, Schwarzgurt unter Rigan Machado. Nach 5 Jährigem Training und mit lila Gurt kam Simon nach Deutschland und trainiert und lehrt seitdem in Hamburg. Bis 2015 bei Ground Fighters, dann bei Nexus Fighter Academy, geleitet von Ana Yagues. Simon wurde 2018 von Ana Yagues und ihrem Lehrer Ezekiel Zayas zum Schwarzgurt graduiert. Simon und Joseph kennen sich seit vielen Jahren und die umfassende Bewegungspraxis geht direkt in Simons Verständnis des BJJ hinein. Simon wird in diesem Workshop BJJ anders beibringen als es die meisten gewohnt sind: Mehr Prinzipien- und Erfahrungsbasiert als Techniken und Abläufe abspulen. Diese Art des Lehrens erzeugt ein tieferes Verständnis und mehr Autonomie beim Praktizierenden, als es beim klassischen Lehren der Fall ist. Simon wird das BJJ so aufbauen, dass auch komplette Anfänger ohne jede Grappling Erfahrung einen klaren und einfach Einstieg finden.

Wenn ihr weitere Fragen habt, schreibt uns bitte gern an anmeldung@josephbartz.de.


Art: Leroy Steinmann.