Tanzen/Kämpfen/Fortbewegen/Herstellen - Workshop Juli 2020


6 Tägiger Workshop "Tanzen/Kämpfen/Fortbewegen/Herstellen" im Juli 2020
21. bis 26. Juli
Beginn: Dienstag 10:00
Ende: Sonntag 17:00
Preise: 700€/550€

TKFH

Der Workshop Tanzen, Kämpfen, Fortbewegen, Herstellen (TKFH) unterrichtet die Diversität unserer Bewegungspraxis. TKFH steht für das Spezifische, das Anwendbare, das Wahre. In diesem Workshop praktizieren wir konsequent in verschiedenen Bewegungsdisziplinen und arbeiten spezifisch an Fertigkeiten. Damit steht der TKFH auch zusammenfassend für den hierarchisch am höchsten stehenden Teil unserer physischen Praxis: der Bewegungspraxis.
TKFH steht für die ursprünglichen Bewegungsaspekte des Menschen. Fragen der Welt an uns, die uns schon immer gestellt wurden. TKFH steht für das Sein in dieser Welt.

Der Workshop ist offen für alle Level. Das Level wird auf die Individuen angepasst.

Siehe hierzu unser einführendes Video in die Struktur unserer physischen Praxis:
Überblick Physische Praxis

Die Lehrer

Der TKFH wird von drei verschiedenen Lehrern, alle Spezialisten in ihrem Fach, gelehrt:

Fortbewegen:
Joseph Bartz
Bewegen durch unsere Umgebung und Techniken des Springens, Kletterns, Balancieren und Überwindens werden diesen Aspekt ausmachen. Die Welt sich wieder zu eigene machen, andere Augen entwickeln, das ist das Ziel dieses Aspekts.

Herstellen:
Simon Pouly
Dieses Jahr wird das Arbeiten mit Holz, speziell das Löffelschnitzen, das Handwerken bestimmen. Simon hat schon als Kind viel und gerne in Neuseeland mit den Händen gearbeitet. Heute ist Simon leidenschaftlicher Holz- und Knochenschnitzer, spezialisiert auf Löffel.
Simon ist ein erfahrener Lehrer für Bewegung und schwarz Gurt im BJJ.
Joseph und Simon verbindet vor allem die langjährige, vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Tanzen:
Mariana Hilgert
Mariana ist eine enthusiastische und energische Tänzerin. Ihr Hintergrund als Perfomer und Lehrerin umfasst hauptsächlich Urban Dances (u.a. Hip Hop, House, Dancehall), traditionelle afrikanische Tänze aus Guiné und afro-brasilianische Tänze. Mariana schrieb ihre Doktorarbeit zum Thema Tanzen in öffentlichem Raum und leitet seit 2 Jahren das Projekt The Raaah!, das sich auf die kreativen Aspekte der Bewegung konzentriert.

In diesem Workshop werden wir uns auf 3 Themen konzentrieren: Groove, Ausdruck und Roda.

Groove steht für den Aspekt des Rhythmus im Tanz. Einige Impulse: Sich mit Musik bewegen; die Musik als Auslöser für Ausdruck an der Bewegung nutzen; Wiederholung von Bewegungsmustern.

Ausdruck steht für die Wahrnehmung des Körpers im Raum. Dieser Begriff hängt mit Präsenz, Energie und Ausstrahlung zusammen. Einige Impulse: Was mache ich mit meinem Gesicht, wenn ich tanze; Isolierte Körperteile zum Ausdruck bringen; Mit Geh- und Stehvariationen arbeiten, um bestimmte Zustände/Empfindungen zu erzeugen.

Roda ist portugiesisch für Kreis und steht für eine Form des gemeinsamen Tanzes, die die gemeinschaftliche Rolle des Tanzens übersetzt. Einige Impulse: Als Teil einer Gruppe tanzen; Vor anderen Menschen tanzen; Als Teil einer Gruppe einen Raum schaffen, in dem andere tanzen können; Wie trete ich in die Roda ein, wie lade ich Menschen in die Roda ein.

Diese Themen werden durch verschiedene Materialien vorgestellt, die sich nicht nur auf den Bewegungsaspekt des Tanzes konzentrieren, sondern auch auf die Freude, die Leichtigkeit und die Kraft der Gemeinschaft im Tanz.

Kämpfen:
Stefan „Stev“ Müller
Stev ist Leiter der Kampfkunstschule „Wudang Deutschland“, Schule für chinesische Kampfkunst. Das Besondere an der Herangehensweise von Wudang ist die Verbindung aus Tradition und zeitgenössischem Wissen und Praktiken. Seit Jahren habe ich eine tiefe Verbindung zu dieser besonderen Schule, deren Lehrer immer auch Philosophen, nicht nur Kämpfer, sind. Stev wird in diesem Workshop die verschiedenen Aspekte des Ringens unterrichten, vom stehenden Tai-Chi Push-Hands bis auf den Boden zum Brazilian Jiu-Jitsu. Dabei nutzen wir eine Methodik, welche einen klaren und ungefährlichen Einstieg bietet. Es ist mir wichtig, dass Kämpfen auf eine Art und Weise unterrichtet wird, die jeden mit seinem Erfahrungsstand abholt und so eine ruhige Atmosphäre kreiert wird. Stev ist ein außergewöhnlicher Lehrer, der es schafft, Kämpfen auf diese Art und Weise zu unterrichten.


* Markierte Felder müssen ausgefüllt werden.