Basic - Workshop Oktober 2020 in Paris

3,5 Tägiger Workshop "Basic" im Oktober 2020 in Paris
22. bis 25. Oktober
Beginn: Donnerstag 15:00
Ende: Sonntag 17:00
Ort: Paris
Preise: 450€/375€

Der Grundlagen-Workshop schafft den Einstieg in unsere Praxis mit dem Fokus auf die physische Praxis.

In diesem Workshop bieten wir einen Start in die Themen, welche den Beginn unserer umfassenden Bewegungsarbeit ermöglichen.

Folgende Themen werden von uns im Grundlagen-Workshop behandelt:
Gesundheit
Wahrnehmung
Bewegungsverständnis
Koordination
Kraft
Beweglichkeit
Struktur
Philosophie

Gesundheit
Orientierungspunkt des Grundlagen-Workshops ist es Gesund zu sein, zu bleiben und zu werden. Entsprechend vielfältig behandeln wir in diesem Worrkshop die verschiedenen Punkte wie heilsam Bewegung auf Körper und Geist wirkt. Die daraus resultierende Praxis kann einen für den Rest des Lebens begleiten.

Wahrnehmung
Wahrnehmung ist die Grundlage unserer Praxis. Nur wenn wir uns gewahr werden, was passiert, was wir spüren und wie Dinge wirken, können wir unsere individuelle Praxis finden. Das Fördern der Wahrnehmung ist daher im Grundlagen-Workshop konstant präsent.

Bewegungsverständnis
Zusammen mit der Wahrnehmung schulen wir das Verständnis von Bewegung. Wie kann ich mich Bewegen? Welche Möglichkeiten habe ich? Wie kann man über Bewegung kommunizieren, welche Begriffe sind wichtig? Wahrnehmung und Verständnis von Bewegung geben uns Freiheit.

Koordination
Koordination ist großes Thema im Grundlagen-Workshop und unserer Bewegungsarbeit generell.
Koordination ist Fundament der Bewegung, denn Bewegung ist immer eine Koordination.
Im Grundlagen-Workshop schauen wir uns besonders die Fähigkeiten an Teilbewegungen zu koppeln und entkoppeln, Teilbewegungen zeitlich aufeinander abzustimmen, Rhythmus zu finden, die Balance zu fördern, Muster aufzulösen und zu wechseln und klare Entscheidungen in meiner Bewegung zu treffen. Als dies erzeugt wiederum Wahrnehmung und Verständnis und ermöglicht es leichter und gerichteter neue Bewegungen zu erlernen.

Kraft
Unser Training zur Kraftentwicklung zielt darauf, Freiheiten zu generieren, anspruchsvolle Bewegungen zu ermöglichen, gesund zu bleiben und eine umfassend anwendbare Kraft zu schaffen. Unser Krafttraining gewährt klare Fortschritte und Methoden zur Weiterentwicklung. Im Grundlagen-Workshop lehren wir Kraftübungen für Oberkörper, Körpermitte und Unterkörper, welche eine starke Basis schaffen für die Weiterentwicklung zu komplexeren Übungen. Das Krafttraining im Grundlagen-Workshop ist klar strukturiert und vermittelt dem Ausführenden Prinzipien, welche auch im fortgeschrittenen Training anwendbar sind.

Beweglichkeit
Beweglichkeit wird regelmäßig als Synonym für Bewegungsfreiheit genutzt umfasst mehrere Teilaspekte: Gute Beweglichkeit bedeutet nicht nur gedehnt zu sein, sondern die Koordination, Kraft und das Verständnis mitzubringen, um sich in Positionen begeben zu können und sich von ihnen weiter bewegen zu können. Das Beweglichkeitstraining im Grundlagen-Workshop dreht sich um die Schulung verschiedener Methoden der Mobilitätsentwicklung, wie Kreis- und Wellenbewegungen, verschiedenen Dehnmethoden und der Schulung des Zusammenspiels von Spannung und Entspannung.

Struktur
Nicht nur die Praxis ist Teil des Grundlagen-Workshops, sondern auch die Theorie. Wir vermitteln eine klare Struktur fürs Training. Erklären unsere „Navigationskarten“ für die Praxis. Geben Prinzipien und Kategorisierungen und ermöglichen mit den von uns gewährten Ressourcen den direkten Einstieg in eine strukturierte Praxis nach dem Workshop.

Philosophie
Eingängig gehen wir im Grundlagen-Workshop immer wieder auf die philosophischen Hintergründe unserer Praxis ein. Warum machen wir was und wie? Wie ist unsere Praxis in die Gesellschaft und das Leben integriert?

Ressourcen
Durch Trainingspläne und Video geben wir den Schülern Ressourcen zur Weiterführung des Trainings und Entwicklung der gezeigten Fertigkeiten mit. Dies ermöglicht ein strukturiertes Fortführen der Praxis. Die Verwirrung, die so oft nach Workshops aufkommt, exemplarisch mit der Frage „Was soll ich jetzt machen?“ dargestellt, kommt dadurch gar nicht auf und die Zeit nach dem Workshop ist von Klarheit geprägt.

Unser Schüler Luke Sebastiani über den Grundlagen-Workshop


* Markierte Felder müssen ausgefüllt werden.